pillen2
 Welche Nebenwirkungen können NSAR (incl. COX-2-Hemmer) verursachen?

Jedes Mittel, welches eine definierte Wirkung hat, kann auch Nebenwirkungen haben. Zum einen kann
man gegen jedes Mittel allergisch reagieren. Zum andern kennt man typische Nebenwirkungen bestimmter Medikamente:
Bei den NSAR ist hier in erster Linie eine Schädigung der Magen- und Darmschleimhaut – vor allem bei
langfristiger Einnahme – zu nennen: angefangen bei der einfachen Gastritis (=Magenschleimhautentzündung)
über das Ulcus (=Geschwür) im Magen oder im Zwölffingerdarm bis hin zur Colitis (=Darmschleimhautentzündung)
oder der Blutung im Magen/Darm.

Nicht immer spürt man Schmerzen im Magendarmbereich, selbst wenn schon ein Geschwür vorhanden ist.
Wenn aber Bauchschmerzen oder saures Aufstoßen bei leerem oder frisch gefülltem Magen auftreten,
dann muss der Arzt dringend informiert werden. Blut im Stuhl sollte nicht immer vorschnell auf Hämorrhoiden
zurückgeführt werden – es kann auch aus einer höheren (entzündeten) Blutungsquelle im Darm kommen.
Schwarzer Stuhlgang (=Teerstuhl) deutet auf eine Blutungsquelle im Magen hin (die Salzsäure des Magens bewirkt,
dass das Eisen aus den roten Blutkörperchen ausgefällt wird – daraus folgt die Schwarzfärbung).
Wenn NSAR fälschlich vor dem Essen eingenommen werden, erhöht sich das Risiko für den Magen erheblich!

Aber nicht nur der Magendarmtrakt kann Nebenwirkungen unter NSAR erleiden. Asthma bronchiale kann sich verschlimmern,
ein Bluthochdruck kann schwerer einstellbar sein, die Leber und die Niere können auf Dauer leiden.

Und wie schon erwähnt, steigt das Thrombose - Risiko (insbesondere wenn schon aus anderen Gründen ein erhöhtes Risiko
vorliegt, wie z.B. bei RaucherInnen, bei Frauen mit Einnahme der Antibabypille, bei Diabetikern) bzw.
das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt.
Auch die seelische Stimmung kann beeinflusst werden (vor allem unter COX-2-Hemmern) – es können Schlafstörungen auftreten.
Bei allen, die kontinuierlich NSAR / COX-2-Hemmer einnehmen, soll mindestens einmal im Quartal Blut und Urin
im Labor untersucht werden (Leber- und Nierenwerte, Blutbild, Test auf Eiweiß und Test auf Blutkörperchen im Urin).

 

Was bewirken Rheumaschmerzmittel / NSAR?

Was ist eine Basistherapie (ein DMARD) und was bewirkt sie?

Was sind Biologika / Biologicals / TNF-Blocker und was bewirken sie?

Wann soll Cortison eingesetzt werden bei Morbus Bechterew?

Sponsoren

Gasteiner Heilstollen
Come back ins Leben
Klinikum Bad Gastein
Bewegungs Workshop

Komm zu uns!

Sommersalat

Zucchinigemüse

Socialmedia

   youtube75                  

 

   


 
     
Go to top
Template by JoomlaShine