Welcher Sport ist sinnvoll bei Morbus Bechterew?

schlierbachTurnen 

 

Alle Sportarten, bei denen eine Dehnung des Schultergürtels, vor allem auch eine diagonale Dehnung, und eine Aufrichtung des Körpers erforderlich sind, können von vornherein einmal als günstig bezeichnet werden: Das sind vor allem Skilanglauf, Rückenschwimmen, Wasservolleyball und Nordic Walking.

Ausdauersportarten wie Bergwandern und Fahrradfahren sind ebenfalls günstig. Bergwandern ist ein hervorragendes Atemtraining. Die hohe Luftqualität, das Höhentraining, die UV-Strahlung (Vitamin-D!)
kommen zum reinen Muskeltrainings-Effekt dazu. Fahrradfahren sollte am besten mit entsprechend gefedertem Sattel erfolgen, ggf. auch mit Zusatzfederungen des Rahmens.Eine hohe Lenkradeinstellung und sogenannte Büffelhorn-Aufsätze an der Lenkstange dienen der Aufrichtung der Wirbelsäule.
Joggen oder Marathonlaufen ist nur dann anzuraten, wenn Sie keine Gelenkbeteiligung im Bereich der Beine haben und keine derzeitigen Entzündungsschübe an der Wirbelsäule (die auf die Erschütterung beim Laufen dann sehr viel mehr weh tun würden)


Generell gilt: Jeder Sport ist besser als gar kein Sport.


Aber dennoch liegt es auf der Hand, dass Handball und Fußball ein viel zu hohes Verletzungsrisiko mit sich bringen und daher eher gemieden werden sollten. Alle Sportarten mit abrupten Drehmomenten und Abstoppmanövern sind eher ungünstig. Dazu gehören auch: Tennis, Squash, und ähnliche Sportarten
Auch Alpin-Skifahren ist eigentlich nicht günstig bei Morbus Bechterew. Aufgrund des ausgesprochen hohen Erlebniswertes  und „Leidenschaftsfaktors“ kann man es - bei durchtrainierten Muskeln und guter Reaktionsfähigkeit sowie Koordination und selbstverständlich bei adäquater Ausrüstung – von Fall zu Fall tolerieren. Ihr Fahrstil und Ihre Wahl der Pisten sowie das Meiden der Spitzen-Zeiten des touristischen Aufkommens auf den Pisten sollten dann aber adäquat sein. Sie minimieren damit Ihr Sturzrisiko.
Es gibt inzwischen sehr gute „Schutzschilde“ für die Wirbelsäule, die bei Morbus Bechterew besonders zu empfehlen sind.
Wenn Sie aber schon eine fortgeschrittene Osteoporose haben, dann lassen Sie bitte das Alpin-Skifahren sein!
Denken Sie bei jedem Sport, den Sie ausüben, immer daran, dass Sie mit warmen Muskeln ans Werk gehen und, dass Sie mit der Wahl
Ihrer Kleidung einen Stau des Schweißes verhindern sollen (Funktionskleidung tragen!) -und dass Sie sich zwar fordern, aber nicht überfordern sollen.

 Bewegung ist Medizin bei Morbus Bechterew!

 Welche Gymnastik ist sinnvoll bei MB?
 
 
   

Sponsoren  

Gasteiner Heilstollen
Come back ins Leben
Klinikum Bad Gastein
   

Komm zu uns!  

   

UNSERE VIDEOS  

   

Socialmedia  

   youtube75       45fcb

 

   


 
     
   

Anmeldung  

Interesse am internen Bereich? Einfach ein Mail mit vollständigen Namen + Mitgliedsnummer an vorarlberg@bechterew.at

   
© ÖVMB